Zahlen, Daten, Fakten

Wissenswertes über Zauberwürfel und Speedcubing

Ich hab mir Folgendes überlegt: Statt nur über die Medien zu meckern, wenn sie sich beim Thema Zauberwürfel und Speedcubing blamieren, will ich doch lieber ein paar Artikel mit „Zahlen, Daten, Fakten“ zusammentragen, mit dem sich Journalisten und Moderatoren etc. schnell ein paar beeindruckende Tatsachen aneignen können. Alle Anderen natürlich auch, denn der Zauberwürfel hat schon einige coole und erwähnenswerte Besonderheiten aufzuweisen. Daher hier eine Zusammenstellung für den nächsten Artikel, die nächste Sendung oder einfach den nächsten Party-Talk.

Am Ende jedes Artikels steht übrigens eine Zusammenfassung dessen, was im Artikel selbst ausführlicher erläutert und hergeleitet wurde.

Bisher fallen mir dazu folgende Themen ein, aber die Liste darf in den Kommentaren gerne mit weiteren Vorschlägen ergänzt werden:

  • Wie viele Stellungen gibt es auf dem Zauberwürfel?
    Warum 43 Trillionen eine beeindruckende Zahl ist, gleichzeitig aber auch nicht.
  • Wie ist der Zauberwürfel aufgebaut?
    Und wie wird er gelöst?

    Von Centern, Kanten und Ecken. Und davon, wie man große Probleme löst, indem man sie in kleinen Schritten angeht.
  • Wie viele Drehungen braucht es zurück zum gelösten Zauberwürfel?
    Von Gottes Zahl. Und warum Speedcuber länger brauchen als Gott.
  • Wie schnell sind die schnellsten Speedcuber?
    Von Weltrekorden im Laufe der Zeit.
  • Promis und der Cube
    Was Will Smith und Edward Snowden mit dem Zauberwürfel zu tun haben.
  • Geschichte des Zauberwürfels
    Ein kleiner Rückblick auf die Zeit seit 1974, als Büvös Kocka erfunden wurde.
  • Geschichte des Speedcubings
    Wie man einen neuen Sport erfindet und erster WCA-Delegate wird.
  • Varianten und Weiterentwicklungen des Zauberwürfels
    Von großen und kleinen Zauberwürfeln, Shapemods und Stickermods. Und auch von elektronischen Cubes.
  • Sammlungen und Museen
    Große Regale und kleine Diamanten.

Sofern der jeweilige Eintrag noch nicht mit einem Link versehen ist, wurde der Artikel noch nicht geschrieben bzw. veröffentlicht. Also noch etwas Geduld bitte. 🙂