Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen hier auf freshcuber.de, der Zauberwürfel-Seite von Roland Frisch, der sich dank seines Nachnamens auch mit über 50 noch „FreshCuber“ nennen darf. 🙂

Hier gibt es jede Menge Artikel rund um den 3×3 Zauberwürfel und ähnliche Drehpuzzle bzw. 3D-Logikspiele. Viele der Inhalte stammen aus der Kategorie Plastikknobelkram meines bisherigen Blogs Rolandroids Allerlei, aber inzwischen gibt es hier auch viele neue Artikel zum Thema Zauberwürfel und Speedcubing. Und alle paar Wochen kann man im Freshcuber-Podcast eine unterhaltsame und informative neue Episode zum Thema Zauberwürfel und Speedcubing hören.

Anklicken für Animation

Wer also eine verständliche und moderne Anfängerlösung für den Zauberwürfel sucht, oder wer wissen möchte, was Teufelstonne, Pyraminx und Mixup Skewb für seltsame Teile sind, wird all dies hier finden.

Wie Ihr seht, gibt es eine Seite (und eine Kategorie) für Zauberwürfel-Lösungen und außerdem verschiedene weitere Kategorien, die die Orientierung erleichtern sollen. So wird es in der Kategorie Cubing-Software Apps und Websites zum Thema geben, während es in der Cubing-Bastelstunde Reparaturen und kleine Umbauten gibt, also alles, was Veränderungen der Hardware umfasst. Lasst Euch überraschen. Viel Spaß hier auf freshcuber.de

PS: Damit Ihr keinen neuen Artikel verpasst, nutzt doch ganz einfach die Mail-Benachrichtigungen in der rechten Spalte. Dann bekommt Ihr jedes Mal eine eMail, wenn ein neuer Artikel erscheint.
Gerne könnt Ihr mir auch auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Veröffentlicht unter Editorial, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Gan Robot: Zauberwürfel automatisch lösen (oder vermischen)

In diesem Artikel meiner Serie über Bluetooth-Smartcubes soll es um den GAN ROBOT gehen, der ebenfalls mit der Cubestation App und dem Gan 356 i2 (sowie den anderen Smartcubes von Gan) zusammenarbeitet.

Der Gan Robot ist bisher die einzige kommerzielle, also frei verkäufliche Zauberwürfel-Lösemaschine in Serienproduktion. Alles, was es dazu bisher zu sehen gab, waren Einzelstücke.

Die ersten Zauberwürfelmaschinen gab es bereits in den 1980er Jahren, und wie ich im Artikel Roland, Jäger des verlorenen Schatzes gezeigt habe, bin ich zu Beginn meiner Ausbildung damals schon (1987) auf eine Würfelmaschine aufmerksam geworden; eine der schönsten weltweit, würde ich sagen. Mit faszinierender Feinmechanik, da Schrittmotoren glaub ich damals noch viel zu teures Neuland waren. Einen kurzen Rückblick darauf gibt es auch im folgenden Video, aber ausführlicher wird die Scharstein-Würfelmaschine im hier verlinkten Artikel präsentiert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Smartcube Gan 356 i2 und der Cubeast Timer (und Roux)

Im zweiten Video über den Bluetooth-Cube von Gan geht es wieder um den Cubeast Timer, den ich ja schon in Verbindung mit dem Giiker Supercube und dem Rubik’s Connected gezeigt hatte.

Um nicht jedes Mal das Gleiche zu zeigen (denn alle Smartcubes werden gleich gut von Cubeast unterstützt), geht es diesmal um die Verwendung von „Sessions“ in Cubeast. Damit kann man seine Solves in verschiedene Gruppen organisieren. Es ist ja auch wenig sinnvoll, wenn man normale Speedsolves, einhändige Solves, vielleicht sogar Feet und Blind, alle in einer gemeinsamen Liste führt und daraus dann die Durchschnittszeiten berechnet werden. Da ich vor einigen Monaten mal begonnen habe, mich mit Roux anzufreunden, zeige ich hier Cubeast mit Roux. Auch wenn ich mit Roux noch lahmer bin als mit CFOP, ist es dennoch eine quasi gleichwertige Lösungsmethode, wie z.B. auch die letzte WCA World Championship gezeigt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Smartcube Gan 356 i2 und die Gan Cubestation App

In meiner legendären und viel gepriesenen Serie über Bluetooth-Smartcubes kommen wir nun nach Giiker und Rubik’s zu Gan. Wie immer zeige ich zunächst, wie sich der Cube in der Original-App des Herstellers verhält, bevor es dann später zu anderen Anwendungsmöglichkeiten geht (Cubeast, Gan Robot).

Im Gegensatz zu den Hersteller-Apps von Rubik’s und Giiker, die doch zumindest teilweise recht kindlich-bunt und verspielt daherkommen (mit Muster-Spielchen, etc.), richtet sich Gan Cubestation doch deutlich stärker an Speedcuber. Sie ist meiner Meinung nach allerdings etwas überfrachtet und versucht, mit einem sportlich-coolen Look daher zu kommen. Allerdings leidet darunter teilweise die Bedienbarkeit etwas. Gerne könnt Ihr mir in die Kommentare schreiben, ob Ihr das auch so seht, oder ob das eher die Überforderung eines alten Mannes ist, der am liebsten noch am PC Disketten wechseln möchte. 😉 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Wie viele Drehungen braucht eine Zauberwürfel-Lösung mindestens?

Im dritten Teil der Serie über Zahlen, Daten und Fakten zum Zauberwürfel geht es diesmal um optimale Lösungen, also mit möglichst wenig Drehungen.

Außer dem „normalen“ Speedcubing, also dem Lösen des Zauberwürfels in wenigen Sekunden, gibt es auf offiziellen Wettbewerben auch die Disziplin FMC, was für „Fewest Move Count“ steht. Es geht also darum, einen (nach einer „Misch-Anleitung“, dem sogenannten „Scramble“) verdrehten Zauberwürfel mit möglichst wenigen Drehungen zu lösen. Dafür haben die Teilnehmer eine ganze Stunde Zeit, um mit Papier und Stift und mehreren Cubes, sowie ziemlich viel Theorie und Techniken im Kopf, eine möglichst kurze Lösung zu finden. Die 100 besten Teilnehmer weltweit schaffen durchschnittlich Lösungen zwischen 21 und 28 Zügen. Ein gutes Dutzend FMC-Teilnehmer hat auch schon in Einzelfällen Lösungen unter 20 Zügen gefunden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wie ist der Zauberwürfel aufgebaut? Und wie wird er gelöst?

Im zweiten Teil der Serie um Wissenswertes über Zauberwürfel und Speedcubing geht es diesmal um einen etwas genaueren Blick auf den Cube. Aber keine Angst, ich erkläre jetzt hier nicht die gesamte Lösung. Es soll auch für „Non-Cuber“ verständlich und hoffentlich auch interessant bleiben.

Um vom gemischten Würfel mit seinen 43 Trillionen möglichen Stellungen zum gelösten Würfel zu gelangen, muss das Problem in Teilschritte gegliedert werden. Das wird leicht ersichtlich, wenn man sich den Aufbau eines Zauberwürfels anschaut.

Rechts sieht man einen ziemlich alten Zauberwürfel, den ich vor Jahren für Wikipedia aufgenommen habe, um das Prinzip zu erklären. Hinter den (einfarbigen) Centersteinen verbirgt sich ein Achsenkreuz. Die Center können also untereinander nicht die Plätze tauschen.

Zwischen jeweils zwei Centern haken sich die 12 (zweifarbigen) Kanten ein. Und die 8 (dreifarbigen) Ecksteine werden durch die Kanten eingeklemmt. Jeder Kantenstein ist hat seine zwei Farben eine eindeutige Position auf dem Würfel, nämlich zwischen den 2 Centern mit den gleichen Farben. Ebenso die Ecken, deren Platz von den drei angrenzenden Centern bestimmt ist. Die Gelb-Rot-Grüne Ecke gehört also an den Platz zwischen den Centern Gelb, Rot und Grün. Hier die Teile nochmal einzeln. Achsenkreuz mit den 6 Centern, dann die 12 Kantensteine und die 8 Ecksteine:

Bei moderneren Speedcubes sind die Teile zwar nicht mehr so klotzig konstruiert, aber das Prinzip ist das Gleiche.

Doch wie kommt man nun von dieser Erkenntnis zu einer Lösung in Teilschritten? Zunächst einmal gilt: Es werden NICHT einzelne einfarbige Sticker gelöst, sondern mehrfarbige Steine. Eine einzelne Farbe lässt sich nicht woanders hindrehen. Das ist eigentlich eine gute Nachricht: Wir müssen nicht 6×9 (also 54) Farbsticker lösen, sondern nur 20 Steine (12 Kanten und 8 Ecken).

Somit ergibt es auch keinen Sinn, den Zauberwürfel Farbe für Farbe lösen zu wollen. Vielmehr bietet sich eine Lösung nach Ebenen an. Man könnte auch sagen: Nach Etagen: Untere, mittlere und obere Etage. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wie viele verschiedene Stellungen gibt es auf dem Zauberwürfel?

Als erste Frage in der Artikelserie über Wissenwertes rund um den Zauberwürfel soll es hier darum gehen, wie viele verschiedene Positionen der Rubik’s Cube einnehmen kann, wenn man ihn vermischt. Diese Zahl wird gerne und häufig zitiert, und sie ist wirklich beeindruckend:

  • 43.252.003.274.489.856.000 Stellungen

Das sind gut 4,3 x 1019 Stellungen („4,3 mal 10 hoch 19“). Oder, wenn man es gerne vorlesen möchte:

  • 43 Trillionen
  • 252 Billiarden
  • 3 Billionen
  • 274 Milliarden
  • 489 Millionen
  • 856 Tausend

Und es sind NICHT „über 43 Quintillionen“, wie man auch ab und zu mal hört. Das kommt daher, dass wir im deutschen Sprachraum die „lange Skala“ verwenden und zum Beispiel im Englischen Sprachraum die „kurze Skala“ üblich ist. Nach der Million kommt bei uns nicht gleich die Billion, sondern erst einmal die Milliarde. Näheres auf Wikipedia unter Lange und kurze Skala. Auf Englisch wäre diese riesige Zahl also „43 quintillion, 252 quadrillion, 3 trillion, 274 billion, 489 million and 856 thousand“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | 4 Kommentare

Der Rubik’s Connected und der Cubeast Timer

Nachdem ich im vorigen Video und Artikel ja bereits gezeigt habe, wie sich der Rubik’s Connected Smartcube in der gleichnamigen Original-App so macht, geht es diesmal um die Zusammenarbeit mit dem Cubeast Timer, der ja bekanntlich quasi alle aktuellen 3×3-Smartcubes unterstützt.

Und da Cubeast mit allen drei Cubes gleich gut arbeitet, zeige ich diesmal ein paar Funktionen und Bereiche, die bisher noch nicht besprochen wurden: Beispielsweise Logs und Statistics, die man filtern kann. Und das Arbeiten mit Sessions, für die man auch unterschiedliche Regeln definieren kann. Dank Sessions versauen z.B. die Screen-Solves oder die Einhand-Solves nicht die Statistik für die (schnelleren) normalen Speedsolves. Auch die Verwendung von Cubeast mit verschiedenen Smartcubes und das Wechseln des „Main Cube“ wird gezeigt. Viel Spaß: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Rubik’s Connected (Smartcube und App)

Weiter geht es mit der Serie über BluetoothSmartcubes. Nach den Artikeln und Videos zum Giiker Smartcube (Supercube App, Hakatashi Timer, Giiker mit Cubeast) wenden wir uns nun dem Rubik’s Connected zu – einem gemeinsam von Rubik’s und GoCube entwickelten Smartcube, der – jedenfalls bei mir – wesentlich stabiler läuft als mein Giiker (der ersten Generation). In etwa einem halben Jahr hatte ich mit dem Rubik’s Connected noch nicht einen einzigen Synchronisationsfehler.

Zunächst geht es um die App, die offiziell für den Rubik’s Connected Smartcube vorgesehen ist. Sie heißt ebenfalls Rubik’s Connected und kann mit diesen Links auf dem Smartphone installiert werden:

Im Video zeige ich die aktuelle Android-Version. Wie Ihr sehen werdet, unterscheidet die App am unteren Rand fünf Haupt-Bereiche: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Der Cubeast-Timer mit dem Giiker Smartcube

Mein drittes Video über den Giiker Cube ist nun online. Hierin zeige ich zunächst die Grundfunktionen des Cubeast Timers, der nicht als App installiert werden muss, sondern der als Website im Browser geöffnet wird. Wenn der Browser bluetooth-fähig ist (z.B. Chrome und Edge), dann geht das auch am PC.

Des Weiteren zeige ich, wie man sogenannte „Screen Only“ Solves machen kann, also nur mit Blick auf den Cubeast-Bildschirm (und ohne die Cube-Abbildung dort zu drehen). Der Cube selbst bleibt dabei z.B. unter der Tischplatte verborgen. Man zwingt sich also zu besserer Recognition von 2 Seiten und zu Solves ohne Rotations.

Solche „Screen Only“ Solves lohnen sich insbesondere, wenn Euer Giiker schon dazu neigt, öfters mal die Synchronisation mit der App zu verlieren. Anstatt ihn wegzuschmeißen könntet Ihr ihm z.B. auch die Sticker der Ecken und Kanten entfernen. Nur die Center-Sticker würde ich drauf lassen, damit Ihr wisst, wie Ihr ihn zum Scramblen und zum Lösen halten müsst. Natürlich kann man auch mit ein paar Testdrehungen einen komplett schwarzen Cube in die richtige Lage bringen, und vielleicht sieht das noch cooler aus. 😎

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Der Hakatashi-Timer für den Giiker Smartcube

Nachdem ich im vorigen Artikel die offizielle Supercube App für den Giiker Smartcube vorgestellt habe, kommen wir nun zur ersten Website für den Giiker und gleichzeitig zum ersten Smartcube Timer, der herstellerunabhängig entwickelt wurde.

Man muss die Website in einem bluetooth-fähigen Browser öffnen, also entweder am Handy, oder am PC mit Chrome oder Edge. Im folgenden Video zeige ich beide Wege.

Den Timer von Hakatashi könnt Ihr über den folgenden Link öffnen. Dort wird das erste Modell, der Giiker i3, unterstützt. Solltet Ihr den i3s oder i3se haben und dieser nicht mit dem Hakatashi-Timer funktionieren, dann öffnet den zweiten Link. Dort hat User Kabelbinder das Timer-Projekt an die neueren Giiker angepasst. Optisch und von der Bedienung hat er aber anscheinend nichts geändert:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar