Zauberwürfel-Workshop und Treffen am 17. Juli 2021 in Köln

Es geht (vorsichtig) wieder los: Wenn sich die NRW-Coronaregeln nicht wieder verschärfen müssen, gibt es am Samstag, 17. Juli 2021, wieder einen Cubing-Workshop. Das anschließende Cubing-Treffen (mit Anmeldung!) findet dann ab 13:30 direkt im Eiscafé (Außenbereich) statt. Weitere Infos hier: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen hier auf freshcuber.de, der Zauberwürfel-Seite von Roland Frisch, der sich dank seines Nachnamens auch mit über 50 noch „FreshCuber“ nennen darf. 🙂

Hier gibt es jede Menge Artikel rund um den 3×3 Zauberwürfel und ähnliche Drehpuzzle bzw. 3D-Logikspiele. Viele der Inhalte stammen aus der Kategorie Plastikknobelkram meines bisherigen Blogs Rolandroids Allerlei, aber inzwischen gibt es hier auch viele neue Artikel zum Thema Zauberwürfel und Speedcubing. Und alle paar Wochen kann man im Freshcuber-Podcast eine unterhaltsame und informative neue Episode zum Thema Zauberwürfel und Speedcubing hören.

Anklicken für Animation

Wer also eine verständliche und moderne Anfängerlösung für den Zauberwürfel sucht, oder wer wissen möchte, was Teufelstonne, Pyraminx und Mixup Skewb für seltsame Teile sind, wird all dies hier finden.

Wie Ihr seht, gibt es eine Seite (und eine Kategorie) für Zauberwürfel-Lösungen und außerdem verschiedene weitere Kategorien, die die Orientierung erleichtern sollen. So wird es in der Kategorie Cubing-Software Apps und Websites zum Thema geben, während es in der Cubing-Bastelstunde Reparaturen und kleine Umbauten gibt, also alles, was Veränderungen der Hardware umfasst. Lasst Euch überraschen. Viel Spaß hier auf freshcuber.de

PS: Damit Ihr keinen neuen Artikel verpasst, nutzt doch ganz einfach die Mail-Benachrichtigungen in der rechten Spalte. Dann bekommt Ihr jedes Mal eine eMail, wenn ein neuer Artikel erscheint.
Gerne könnt Ihr mir auch auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Veröffentlicht unter Editorial, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Geschichte des Zauberwürfels

Es war einmal an einem schönen Novembertag des Jahres 1955, da fiel dem damals 11jährigen Doc Errno Rubix der Klodeckel auf den Kopf, woraufhin er den Zauberwürfel erfand. Ups, da sind mir wohl zwei Geschichten, die ikonisch für die 1980er wurden (obwohl sie früher begannen), durcheinandergerutscht. 😉 Also fang ich lieber nochmal neu an, diesmal ernsthaft:

Im Sommer 1980 kam in Deutschland und anderen Ländern der Zauberwürfel auf den Markt. Er wurde DAS Symbol für die frühen 1980er Jahre. Aber seine Geschichte beginnt schon früher.

Ernő Rubik, Jahrgang 1944, ungarischer Architekt und Designer, konstruierte 1974 den ersten Zauberwürfel aus Holz. Erste Versuche mit elastischen Bändern funktionierten nicht, und so ersann er die im Prinzip noch heute übliche Konstruktion mit einem Achsenkreuz, dass die einzelnen Steine des Zauberwürfels zusammenhält, obwohl sie untereinander verschiebbar sind. Im Rekorde-Artikel habe ich ja schon etwas dazu geschrieben: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Familie Dreieck-Sticker

In meinem neuesten Cube-Regal haben sich einige hübsche Cubes zusammengefunden, die allesamt verbindet, dass sie ausschließlich dreieckige Sticker haben. Für ihren Foto-Termin durften sie alle gleichzeitig das Regal verlassen. Erst das Foto, und dann stelle ich Euch die Mitglieder dieser Familie kurz einzeln vor:

Hinten links ist der LanLan FTO (Face Turning Octahedron). Davor der Dayan Corner Octahedron (CTO). Sieht äußerlich im Prinzip gleich aus, aber dreht sich ganz anders (nämlich um die Ecken statt um die Flächen).

Neben dem FTO (mit 3 Ebenen) sein kleiner Bruder mit 2 Ebenen, der Skewb Diamond. Und daneben deren großer Bruder, der Master FTO mit 4 Ebenen. In der hinteren Reihe sind also allesamt Face Turning Octahedrons, nur mit verschiedener Ebenenzahl.

Natürlich dürfen auch der Pyraminx mit 3 Ebenen und der Master Pyraminx mit 4 Ebenen nicht auf diesem Familienfoto fehlen, denn sie haben ja ebenfalls ausschließlich dreieckige Sticker.

Das war’s auch schon, nun Kaffee austrinken und los zur Arbeit. 🙂

 

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Promis und der Zauberwürfel

In meiner Serie zu Wissenswertem über den Zauberwürfel soll es diesmal um Prominente gehen. Zugegeben: Promis sind nicht so sehr mein Spezialgebiet. 80% der Berühmtheiten, die in Cube-Mosaiken gezeigt werden, kenn ich gar nicht. Aber dort, wo der Zauberwürfel in Kinofilmen und im richtigen Leben eine prominente Stellung einnimmt, schau ich natürlich gerne aufmerksam hin.

Will Smith und Chris Gardner

Beispielsweise im Spielfilm The Pursuit of Happyness (Das Streben nach Glück), in dem Will Smith 2006 die Hauptrolle spielte (zusammen mit seinem Sohn Jaden Smith). Es geht um einen alleinerziehenden Vater, der mit seinem kleinen Sohn sogar in die Obdachlosigkeit abrutscht, sich aber wieder hochkämpft und es schließlich zum Millionär bringt. Verfilmt wurde die Autobiographie von Chris Gardner. Die Szene, die dafür sorgt, dass er die entscheidende Chance der Praktikumsstelle bekommt, sieht so aus:

Ob der echte Chris Gardner tatsächlich den Zauberwürfel lösen kann (bzw. konnte), habe ich nicht herausgefunden. Seine Autobiographie habe ich auch nicht gelesen. Vielleicht ist es auch nur eine Anspielung auf den Anfang der 1980er (auch der Taxifahrer hat einen Cube am Lenkrad) und eine Metapher dafür, dass Chris Gardners großes analytisches Talent erkannt wurde. Ohne eine Anleitung gelernt zu haben ist es jedenfalls schon reichlich ungewöhnlich, den Zauberwürfel während einer einzigen Taxifahrt selbst zu enträtseln.

Interessant ist, wie sich Will Smith auf diese Rolle vorbereitet hat. In dem Buch „Cracking the Cube“ von Ian Scheffler wird erzählt, wie Will Smith das Lösen des Zauberwürfels gelernt hat. Der Autor Ian Scheffler hatte Toby Mao persönlich kennengelernt in einer Art Schüler-Sommercamp. Dessen Bruder Tyson Mao ist einer der beiden Gründer der WCA. Toby und Tyson Mao waren während der Dreharbeiten für den Film „Das Streben nach Glück“ für etwa eine Woche am Filmset, um Will Smith das Cuben beizubringen. 2006 konnte er den Zauberwürfel also lösen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Neue Website von und für Cubing-Freunde

Es ist an der Zeit, hier ein neues Website-Projekt vorzustellen, an dem ich beteiligt bin. Denn es geht auch um Zauberwürfel. Aber ich bin dort nur einer von mehreren cubing-begeisterten Autoren. Was unter Anderem den Vorteil hat, dass auch ich dort öfters neue Artikel vorfinde, bei denen ich was Neues lerne. 🙂 Die Website heißt:

cubingfreunde.wordpress.com

Aber keine Angst, das ist nicht das Ende von freshcuber.de. Sondern hoffentlich eine schöne Ergänzung.

Zunächst möchte ich aber kurz erzählen, wie es dazu kam: In unserer schönen WhatsApp-Gruppe Freshcubers Freunde kam das Gespräch darauf, ein Cubing-Buch zu schreiben. Ne Menge Arbeit, da bräuchte man schon mehrere Autoren. Außerdem ist ein Buch nach der Erstauflage vergriffen und wird auch nicht weiter ergänzt. Ne Website mit mehreren Autoren wäre da doch praktischer.

Und noch am gleichen Tag begannen die Diskussionen, auf welcher Plattform, ob eigene Domain oder lieber kostenloses Hosting, wer mitmacht, etc. Nun sind wir (wie schon mein früheres rolandroid.wordpress.com, dem Vorgänger von freshcuber.de) auf einem kostenlosen WordPress-Blog gelandet. Das hat eine Menge Vorteile:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Editorial, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Zauberwürfel-Rekorde: Schneller, größer, kleiner, mehr…

Greg, nicht Ernő

Im vierten Artikel dieser Serie geht es um Rekorde rund um den Zauberwürfel. Schneller, größer, teurer und so weiter. Nicht nur Speedcubing, sondern auch besonders große und kleine Cubes, beachtliche Cube-Mosaike, etc.

Als Ernő Rubik 1974 den Zauberwürfel erfand, hatte er zunächst gar kein mehrfarbiges Puzzle im Sinn, sondern einfach ein interessantes Objekt, das sich dadurch auszeichnete, dass seine Teile einzeln bewegt werden konnten, obwohl sie miteinander verbunden sind. Ein Objekt, an dem man gerne herumdrehen würde. Heute würden wir vielleicht sagen: Ein Fidget Spinner. Doch dann geschah etwas:

„Ich hatte herausgefunden, wie sich die Form durch Drehen zerstören und nach 90 Grad wieder in den ursprünglichen Zustand bringen ließ. Ich wusste jedoch nicht, was sich geändert hatte. Um das kenntlich zu machen, musste ich sämtliche Elemente markieren und jedem von ihnen eine Identität verschaffen.
Wie wäre es, jede Seite andersfarbig anzumalen?“ (Cubed, Ernő Rubik 2020, S. 80)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Der Gan Robot: Zauberwürfel automatisch lösen (oder vermischen)

In diesem Artikel meiner Serie über Bluetooth-Smartcubes soll es um den GAN ROBOT gehen, der ebenfalls mit der Cubestation App und dem Gan 356 i2 (sowie den anderen Smartcubes von Gan) zusammenarbeitet.

Der Gan Robot ist bisher die einzige kommerzielle, also frei verkäufliche Zauberwürfel-Lösemaschine in Serienproduktion. Alles, was es dazu bisher zu sehen gab, waren Einzelstücke.

Die ersten Zauberwürfelmaschinen gab es bereits in den 1980er Jahren, und wie ich im Artikel Roland, Jäger des verlorenen Schatzes gezeigt habe, bin ich zu Beginn meiner Ausbildung damals schon (1987) auf eine Würfelmaschine aufmerksam geworden; eine der schönsten weltweit, würde ich sagen. Mit faszinierender Feinmechanik, da Schrittmotoren glaub ich damals noch viel zu teures Neuland waren. Einen kurzen Rückblick darauf gibt es auch im folgenden Video, aber ausführlicher wird die Scharstein-Würfelmaschine im hier verlinkten Artikel präsentiert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Der Smartcube Gan 356 i2 und der Cubeast Timer (und Roux)

Im zweiten Video über den Bluetooth-Cube von Gan geht es wieder um den Cubeast Timer, den ich ja schon in Verbindung mit dem Giiker Supercube und dem Rubik’s Connected gezeigt hatte.

Um nicht jedes Mal das Gleiche zu zeigen (denn alle Smartcubes werden gleich gut von Cubeast unterstützt), geht es diesmal um die Verwendung von „Sessions“ in Cubeast. Damit kann man seine Solves in verschiedene Gruppen organisieren. Es ist ja auch wenig sinnvoll, wenn man normale Speedsolves, einhändige Solves, vielleicht sogar Feet und Blind, alle in einer gemeinsamen Liste führt und daraus dann die Durchschnittszeiten berechnet werden. Da ich vor einigen Monaten mal begonnen habe, mich mit Roux anzufreunden, zeige ich hier Cubeast mit Roux. Auch wenn ich mit Roux noch lahmer bin als mit CFOP, ist es dennoch eine quasi gleichwertige Lösungsmethode, wie z.B. auch die letzte WCA World Championship gezeigt hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Cubing-Software, Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Der Smartcube Gan 356 i2 und die Gan Cubestation App

In meiner legendären und viel gepriesenen Serie über Bluetooth-Smartcubes kommen wir nun nach Giiker und Rubik’s zu Gan. Wie immer zeige ich zunächst, wie sich der Cube in der Original-App des Herstellers verhält, bevor es dann später zu anderen Anwendungsmöglichkeiten geht (Cubeast, Gan Robot).

Im Gegensatz zu den Hersteller-Apps von Rubik’s und Giiker, die doch zumindest teilweise recht kindlich-bunt und verspielt daherkommen (mit Muster-Spielchen, etc.), richtet sich Gan Cubestation doch deutlich stärker an Speedcuber. Sie ist meiner Meinung nach allerdings etwas überfrachtet und versucht, mit einem sportlich-coolen Look daher zu kommen. Allerdings leidet darunter teilweise die Bedienbarkeit etwas. Gerne könnt Ihr mir in die Kommentare schreiben, ob Ihr das auch so seht, oder ob das eher die Überforderung eines alten Mannes ist, der am liebsten noch am PC Disketten wechseln möchte. 😉 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bluetooth-Cubing, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Wie viele Drehungen braucht eine Zauberwürfel-Lösung mindestens?

Im dritten Teil der Serie über Zahlen, Daten und Fakten zum Zauberwürfel geht es diesmal um optimale Lösungen, also mit möglichst wenig Drehungen.

Außer dem „normalen“ Speedcubing, also dem Lösen des Zauberwürfels in wenigen Sekunden, gibt es auf offiziellen Wettbewerben auch die Disziplin FMC, was für „Fewest Move Count“ steht. Es geht also darum, einen (nach einer „Misch-Anleitung“, dem sogenannten „Scramble“) verdrehten Zauberwürfel mit möglichst wenigen Drehungen zu lösen. Dafür haben die Teilnehmer eine ganze Stunde Zeit, um mit Papier und Stift und mehreren Cubes, sowie ziemlich viel Theorie und Techniken im Kopf, eine möglichst kurze Lösung zu finden. Die 100 besten Teilnehmer weltweit schaffen durchschnittlich Lösungen zwischen 21 und 28 Zügen. Ein gutes Dutzend FMC-Teilnehmer hat auch schon in Einzelfällen Lösungen unter 20 Zügen gefunden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar