Cubing-Treffen in Köln, 3. November 2018

Am Samstag, dem 3. November 2018 ab 13:30 findet in Köln das nächste Zauberwürfel-Treffen statt. Weitere Infos hier: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen hier auf der neuen Zauberwürfel-Seite von Roland Frisch, der sich auch Ü50  „FreshCuber“ nennen darf. 🙂

Hier gibt es jede Menge Artikel rund um den 3×3 Zauberwürfel und ähnliche Drehpuzzle bzw. 3D-Logikspiele. Viele der Inhalte stammen aus der Kategorie Plastikknobelkram meines bisherigen Blogs Rolandroids Allerlei, aber inzwischen gibt es hier auch viele neue Artikel zum Thema Zauberwürfel und Speedcubing.

Anklicken für Animation

Wer also eine verständliche und moderne Anfängerlösung für den Zauberwürfel sucht, oder wer wissen möchte, was Teufelstonne, Pyraminx und Skewb für seltsame Teile sind, wird all dies hier finden.

Wie Ihr seht, gibt es eine Seite (und eine Kategorie) für Zauberwürfel-Lösungen und außerdem verschiedene weitere Kategorien, die die Orientierung erleichtern sollen. So wird es in der Kategorie Cubing-Software Apps und Websites zum Thema geben, während es in der Cubing-Bastelstunde Reparaturen und kleine Umbauten gibt, also alles, was Veränderungen der Hardware umfasst. Lasst Euch überraschen. Viel Spaß hier auf freshcuber.de

PS: Damit Ihr keinen neuen Artikel verpasst, nutzt doch ganz einfach die Mail-Benachrichtigungen in der rechten Spalte. Dann bekommt Ihr jedes Mal eine eMail, wenn ein neuer Artikel erscheint.

Veröffentlicht unter Editorial, Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rubik’s Clock lösen

Nachdem ich ja inzwischen stolzer Besitzer der schönsten und lautesten Rubik’s Clock der Welt bin 😉 wird es Zeit, die Lösung dieses Zahnrad-Albtraums zu schildern.

Im Grundsatz gibt es wohl nur einen Lösungsweg, den ich schon in einem Buch von 1988 vorliegen habe. Aber natürlich gibt es kleinere Varianten und Abkürzungen. Die Clock zu lösen, habe ich nach dem Clock-Tutorial von Stefan Pochmann gelernt, so dass der hier beschriebene Lösungsweg wohl diesem ziemlich genau entspricht. Selbst ein Senior-Cuber wie ich erreicht mit diesem Weg schon bald Zeiten unter 20 Sekunden.

Grundsätzliches

Rubik’s Clock (und ihre Nachbauten) zeigen auf jeder Seite 9 Uhren mit jeweils einem Zeiger, die im gelösten Zustand alle auf die 12 des jeweiligen Zifferblatts zeigen. Die vier an den Ecken stehenden Uhren lassen sich von außen mit dem Finger verdrehen.

Zwischen den Uhren finden sich 4 Pins, die sich hereindrücken bzw. von hinten nach vorne herausdrücken lassen. Sie entscheiden, welche Uhren sich mitdrehen.

Um das Räderwerk sinnvoll lösen zu können, sollte man folgende zwei Grundregeln wirklich beherzigen:

  1. Darauf achten, wo die „12“ der Zifferblätter zu finden ist. Hat man am Ende alle Zeiger auf der 3 oder 6 oder 9 stehen, sieht es zwar auch sehr schön geordnet aus, gilt aber nicht als gelöst.
  2. Beim Lösen immer nur an den Ecken drehen, bei denen der Pin gezogen ist, also nach vorne herausragt. Ansonsten verstellt man sich nämlich die Rückseite, was ziemlich unpraktisch ist.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop und Cubing-Treffen gestern

Gestern, am 29. September 2018, fand das dritte Cubing-Treffen in Köln im Anschluss an meine berühmt-berüchtigten Zauberwürfel-Workshops statt. Mir hat beides gut gefallen. Nächste Chance auf sowas ist Anfang November.

Zum ersten Mal begann der Workshop statt um 11 schon um 10 Uhr. Dadurch ist es möglich, das Cubing-Treffen im Anschluss ohne Anmeldung und ohne Tischreservierung gleich im Makerspace der Stadtbibliothek anzubieten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

München und Mannheim

Diesen Monat war ich auf 2 Speedcubing-Competitions, und ich möchte hier ein wenig von meinen Erlebnissen und Eindrücken schildern.

German Nationals in Unterhaching bei München

Es waren meine dritten Deutschen Meisterschaften. Nach 2mal Köln war die Reise diesmal etwas länger. Da ich Freitag keinen Urlaub bekommen hatte, Hinfahrt über Nacht mit dem ICE. Leider nur ca. 3mal 20 Minuten Schlaf.

Erstes Event: Rubik’s Clock am Samstag um 8:45h. Ich konnte kaum die Zeiger sehen. Außerdem hatten sich bei meiner China-Clock die Pins inzwischen so gelockert, dass ich doch meine original Rubik’s Clock nehmen musste – obwohl deren Zahnräder irgendwie unpräzise laufen.

So habe ich den ersten Versuch glatt versemmelt, also DNF (Did Not Finish, also ungelöst). Ich war so durch den Wind, dass ich die Clock selbst nicht mehr richtig bekam für den zweiten Versuch. Mein Judge hat mir geholfen. Dankeschön.

Der zweite Versuch war dann zwar um die 26 Sekunden, aber da war ich ein Jahr vorher schon etwa 2 Sekunden schneller gewesen. Bis zur nächsten Competition in 2 Wochen sollte ich mir was einfallen lassen. Am besten Magnete bestellen und die China-Clock damit wieder einsatzfähig machen. Hat ja auch geklappt, wie Ihr weiter unten lesen könnt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Ich hab immer die Aufkleber abgezogen…

Kennt Ihr das: Ihr dreht irgendwo in der Öffentlichkeit am Zauberwürfel, und schon werdet Ihr angesprochen? Da hab ich gar nix dagegen (wenn es freundlich geschieht), selbst bei absoluter Ahnungslosigkeit. Aber es gibt halt interessierte und intelligente Kommentare, sowie die andere Sorte. Darüber hab ich gestern abend auf Twitter und Instagram abgelästert:

Wie gesagt: Nix gegen neugierige und/oder intelligente Anmerkungen, wenn jemand in der Öffentlichkeit zauberwürfelt. Aber dieses „ich hab immer die Aufkleber abgezogen“ oder „nach 5 Minuten fliegt das Ding bei mir in die Ecke“ kann ich langsam nicht mehr hören.

Vielleicht sollte ich das selbst mal probieren, falls mir ausnahmsweise mal jemand mit Smartphone begegnet: „Och, ein Taschenrechner. Cool, hatte ich 1982 auch schon einen. Ich hab immer 7353 getippt und die Anzeige auf den Kopf gehalten…“. Mal sehen, wie die Reaktionen ausfallen. 😉

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

PLL-Erkennung von 2 Seiten – eine Einführung

Nachdem ich nun sämtliche Perms überarbeitet habe, beschäftigt mich noch ein weiterer interessanter Aspekt daran: Wie kann man diese möglichst schneller erkennen, ohne dafür den ganzen Würfel drehen zu müssen und die U-Seite entsprechend auszurichten? Das ist das Thema der „2-Side PLL Recognition“, also der Erkennung des passenden Perms nur durch das Betrachten von 2 Kanten der Oberseite. Hier in diesem Artikel versuche ich, einen sanften Einstieg in dieses nicht ganz triviale Thema zu präsentieren.

Die Ecken

Zunächst ist es ganz hilfreich, sich nur auf die Ecken der Oberseite zu konzentrieren und sich zu fragen: Stehen sie schon korrekt, oder sind 2 benachbarte Ecken vertauscht, oder zwei diagonal gegenüberstehende?

Alle Ecken gelöst

Der Fall, dass die Ecken komplett richtig sind, ist kinderleicht zu erkennen. Man sieht ja immer eine Ecke komplett und die beiden angrenzenden teilweise. Wenn deren Farben zu der vorderen Ecke passen, dann kann auch die vierte Ecke hinten nicht falsch stehen.

Zwei benachbarte Ecken gelöst

Wenn zwei benachbarte Ecken gelöst sind, die beiden anderen also noch getauscht werden müssen (beispielsweise beim T-Perm, F-Perm oder beim J-Perm), dann sieht es je nach Betrachtungswinkel schon recht unterschiedlich aus. Ich zeige einen solchen Würfel mal in allen 4 Lagen, jeweils mit einer U-Drehung (oder X-Drehung) weiter gedreht:

Der erste und letzte Fall sind einfach: Wenn man nur auf einer Seite zwei gleichfarbige Ecken sieht („Headlights“), dann sind die anderen beiden logischerweise vertauscht.

Etwas schwieriger sind die beiden mittleren Fälle: Man sieht auf einer Seite zwei Ecken mit den Gegenfarben (also den Farben, die auf dem gelösten Würfel gegenüber gehören, hier also grün und blau). Die andere sichtbare Seite hat keine Gegenfarben. Die „Headlights“, also die beiden passenden Ecken, stehen auf der Seite, die den Gegenfarben gegenüber liegt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Fridrich-Methode (CFOP): Alle Perms aktualisiert

[Alle Perms] [A-Perm 1 und 2, E-Perm] [U-Perm 1 und 2, H-Perm, Z-Perm]
[T-Perm, J-Perm und L-Perm, R-Perm 1 und 2, F-Perm]
[V-Perm, Y-Perm, N-Perm 1 und 2] [G-Perm A und B und C und D]

Die Überarbeitung der Perms ist abgeschlossen.

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, außer in zehntausenden euphorischen Kommentaren. 🙂

Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

G-Perm D

[Alle Perms] [A-Perm 1 und 2, E-Perm] [U-Perm 1 und 2, H-Perm, Z-Perm]
[T-Perm, J-Perm und L-Perm, R-Perm 1 und 2, F-Perm]
[V-Perm, Y-Perm, N-Perm 1 und 2] [G-Perm A und B und C und D]

Der G-Perm D oder Gd-Perm ist am einfachsten zu erkennen, wenn man die beiden passenden Ecken nach links hält. Steht dann der farblich zusammengehörende 2er-Block vorne auf der rechten Seite, dann handelt es sich um den G-Perm D.

Das G im Namen steht übrigens für „Gottogottogott“. Oder für Gan-Cubes, wobei die leider immer noch keinen 3x3x3 entwickelt haben, der ohne G-Perms auskommt.

Ich löse den G-Perm D derzeit sowohl beidhändig als auch einhändig mit folgendem Algorithmus (der nichts Anderes ist als die Rückwärts-Version des Gc-Perms):

(D‘ R U) (R‘ U‘ D) (R2 U‘ R U‘) (R‘ U R‘ U R2)



Ausführlichere Hinweise zum Unterscheiden der 4 G-Perms gibt es im Artikel Übersicht über alle Perms.

Für Freaks: Erkennung des Perms von 2 Seiten

Wer als Fortgeschrittener die Perms möglichst schnell ohne großes Ausrichten und Würfel-Drehen erkennen will, kann versuchen, sie schon beim Anblick von 2 Seiten zu erkennen. Näheres ist im Artikel PLL-Erkennung von 2 Seiten – eine Einführung beschrieben. So erkennt man den Gd-Perm:

  • Bild 1: Headlights links mit Gegenfarben-Kante, 3 Farben, Außen-Schachbrettmuster.
  • Bild 2: Innen-Block rechts mit angrenzender Gegenfarbe, 4 Farben.
  • Bild 3: Außen-Block links mit angrenzender Gegenfarbe, 3 Farben, Außen-Ecken gleichfarbig.
  • Bild 4: Headlights rechts mit Gegenfarben-Kante, 4 Farben, kein Block.

 

Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

G-Perm C

[Alle Perms] [A-Perm 1 und 2, E-Perm] [U-Perm 1 und 2, H-Perm, Z-Perm]
[T-Perm, J-Perm und L-Perm, R-Perm 1 und 2, F-Perm]
[V-Perm, Y-Perm, N-Perm 1 und 2] [G-Perm A und B und C und D]

Der G-Perm C oder Gc-Perm ist am einfachsten zu erkennen, wenn man die beiden passenden Ecken nach links hält. Steht dann der farblich zusammengehörende 2er-Block auf der Rückseite, dann handelt es sich um den G-Perm C.

Das G im Namen steht nicht für die Bewegung von Steinen, sondern für „Gibmirdiekugel“.

Ich löse den G-Perm C derzeit sowohl beidhändig als auch einhändig mit folgendem Algorithmus (der nichts Anderes ist als die vorne-hinten-gespiegelte Version des Ga-Perms):

(R2 U‘ R U‘ R) (U R‘ U R2) (D‘ U R) (U‘ R‘ D)



Ausführlichere Hinweise zum Unterscheiden der 4 G-Perms gibt es im Artikel Übersicht über alle Perms.

Für Freaks: Erkennung des Perms von 2 Seiten

Wer als Fortgeschrittener die Perms möglichst schnell ohne großes Ausrichten und Würfel-Drehen erkennen will, kann versuchen, sie schon beim Anblick von 2 Seiten zu erkennen. Näheres ist im Artikel PLL-Erkennung von 2 Seiten – eine Einführung beschrieben. So erkennt man den Gc-Perm:

  • Bild 1: Headlights mit 4er-Schachbrett links, 4 Farben.
  • Bild 2: Keine Headlights, keine Blocks, linke Kante und Ecke haben Gegenfarben.
  • Bild 3: Innen-Block rechts mit angrenzender Nachbarfarben-Ecke.
  • Bild 4: Headlights rechts, Außen-Block links (mit Gegenfarbe der Headlights).

 

Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

G-Perm B

[Alle Perms] [A-Perm 1 und 2, E-Perm] [U-Perm 1 und 2, H-Perm, Z-Perm]
[T-Perm, J-Perm und L-Perm, R-Perm 1 und 2, F-Perm]
[V-Perm, Y-Perm, N-Perm 1 und 2] [G-Perm A und B und C und D]

Der G-Perm B oder Gb-Perm ist am einfachsten zu erkennen, wenn man die beiden passenden Ecken nach links hält. Steht dann der farblich zusammengehörende 2er-Block hinten auf der rechten Seite, dann handelt es sich um den G-Perm B.

Das G im Namen steht nicht für eine wiederkennbare Form der Bewegung von Steinen, sondern für „Ganzschönkompliziert“. 😉

Ich löse den G-Perm B derzeit sowohl beidhändig als auch einhändig mit folgendem Algorithmus (der nichts Anderes ist als die Rückwärts-Version des Ga-Perms):

(D R‘ U‘) (R U D‘) (R2 U R‘ U) (R U‘ R U‘ R2)



Ausführlichere Hinweise zum Unterscheiden der 4 G-Perms gibt es im Artikel Übersicht über alle Perms.

Für Freaks: Erkennung des Perms von 2 Seiten

Wer als Fortgeschrittener die Perms möglichst schnell ohne großes Ausrichten und Würfel-Drehen erkennen will, kann versuchen, sie schon beim Anblick von 2 Seiten zu erkennen. Näheres ist im Artikel PLL-Erkennung von 2 Seiten – eine Einführung beschrieben. So erkennt man den Gb-Perm:

  • Bild 1: Headlights links mit Gegenfarben-Kante, 4 Farben, kein Block.
  • Bild 2: Außen-Block rechts mit angrenzender Gegenfarbe, 3 Farben, Außen-Ecken gleichfarbig.
  • Bild 3: Innen-Block links mit angrenzender Gegenfarbe, 4 Farben.
  • Bild 4: Headlights rechts mit Gegenfarben-Kante, 3 Farben, Außen-Schachbrettmuster.
Veröffentlicht unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar