Noch zwei Schlangen

Vor ein paar Tagen habe ich aus zwei älteren Cubes die bunte Anakonda und die schwarze Anakonda gebaut – nach dem Anakonda-Würfelmuster aus diesem Blog. Bei diesem Muster macht die Schlange auf jeder Seite des Würfels eine Biegung. Aber es gibt ja noch ein zweites Schlangenmuster: Der Python. Beim Python gibt es (im Unterschied zur Anakonda) zwei Seiten, die gerade durchquert werden. Also mussten nochmal 2 Zauberwürfel dran glauben.

Diesmal habe ich zwei neue Cubes genommen – die sehr günstigen MoYu MF3 in schwarz und in weiß. Von dem weißen Cube habe ich die Sticker abgezogen und dann die beiden Cubes neu zusammengesetzt – nach Vorlage eines Cubes, der genau nach meinem Python-Muster verdreht war, damit die Farben stimmen.

Wie ich finde, ist dies auch ein recht hübscher Umbau. Welche Version gefällt Euch besser, Anakonda oder Python?

Gemischt sehen die beiden Cubes so aus wie rechts zu sehen. Wer Lust hat, diese mal auszuprobieren: Der Umbau ist ganz einfach, die Würfel (in Hongkong) echt preiswert und das ganze ist ein netter Spaß. 🙂

 

Dieser Beitrag wurde unter Cubing-Bastelstunde, Zauberwürfel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Noch zwei Schlangen

  1. Lena Sulitze sagt:

    Klasse! Meine nächsten Projekte wo bestellst du denn die Würfel? Hab leider keine mehr, die ich umbauen könnte

    • Roland sagt:

      Die beiden hatte ich bei lightake.com bestellt. Solange man unter ca. 25 Euro bleibt, hat man meist auch keine Probleme mit Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.