Speedcubing: 360-Grad-Videos von der Hessen Open 2016

Drei Jahre ist es nun her, seit ich 2016 das erste Mal zu Besuch auf einer Speedcubing-Competition war. Inzwischen war ich zum vierten Mal in Lampertheim zur Hessen Open, die sozusagen mein persönliches Cubing-Neujahr darstellt. 🙂

Daher hat die Hessen Open einen besonderen Stellenwert für mich, und ich freue mich, meine ersten Eindrücke von damals durch Reaktivierung des damaligen Artikels aus dem Rolandroid-Blog teilen zu können. Auch laufe ich gewöhnlich nicht mehr mit Panoramakamera durch die Zehntscheune, sondern mit Podcast-Mikrofon. Hier also der alte Artikel mit den 360-Grad-Videos von meiner ersten Hessen Open:

Mein Überlebenskoffer 😉

Am vergangenen Sonntag, 8. Mai 2016, war ich zum ersten Mal auf einem Speedcubing-Wettbewerb, auf der Hessen Open in Lampertheim. Leider nur am zweiten Tag und „nur“ als Zuschauer, denn ich übe fast nie auf Zeit, und mit meinen 50 Sekunden will ich niemanden langweilen. Aber es hat auch als Zuschauer viel Spaß gemacht; es gab nette Gespräche, und ich hatte meinen 3x3x3-Riesencube und einen Alukoffer voller interessanter Cubes dabei, die von manch einem Speedcuber gerne mal ausprobiert wurden.

Einige dieser Cubes, beispielsweise den Riesen-3x3x3, den WitEden Bandaged 3x3x3 oder die Square Box (und sogar mein Namensschild), sieht man in folgendem Video von Markus Wolf:

Neben einigen ’normalen‘ Fotos habe ich dort vor allem meine neue Panoramakamera, die Ricoh Theta S, eingesetzt, mit der ich etliche Panorama-Fotos, aber auch einige 360-Grad-Videos aufgenommen habe. Die Videos möchte ich gerne hier zeigen (und die Foto-Panoramen auch). Die Qualität der Rundum-Videos ist zwar nicht so dolle, wie man bei einer Aufnahme in Full-HD erwarten würde, aber der Grund ist schnell erklärt: Man sieht ja immer nur einen kleinen Ausschnitt des Gesamtbildes, das in Full-HD aufgenommen wurde. Und demnach sieht der Ausschnitt ab einer gewissen Größe aus wie starker Digitalzoom. Wird Zeit, dass eine Theta mit 4K-Aufnahme erscheint (und Youtube das dann bitte auch unterstützt).

Die Videos sind übrigens nicht geschnitten, weil ich noch kein geeignetes Schnittprogramm gefunden habe, nach dessen Arbeit die Videos noch von Youtube als 360-Grad-Video erkannt werden. Deshalb hier die ungeschnittenen Originale. Nun aber los, schaut euch um. Schwenken geht, nur Zoomen wird von Youtube-360 leider noch nicht unterstützt:

Dieser junge Speedcuber ist zwar NOCH nicht schneller als ich, aber vermutlich hat er schon nächstes Jahr meine Zeit um das 3fache unterboten.

Hier gibts die ersten Versuche, meinen Riesenwürfel in unter 1 Minute zu lösen. Währenddessen sitzt Roland untätig rum und versteckt das Tablet mit dem die Theta gesteuert wird, unter dem Tisch:

Nun habe ich mir mal den Color Mirror Cube genommen und ihn von Farbe auf Form gelöst. Zwischendurch wird mein Riesenwürfel bearbeitet, aber viel mehr ist in diesen 3 Minuten leider nicht passiert:

Für Sonntag 15:30 war die Supergeheime Ultradisziplin angesetzt, und da habe ich mich getraut, auch mal vorne auf den Competischen-Tischen 😉 zu filmen. Es ging bei dieser spaßigen Disziplin darum, den Zauberwürfel im Spiegelbild zu lösen, ohne direkten Blick auf den Würfel. Deshalb wurde ein Blatt vor den Würfel gehalten:

Und abschließend noch ein Video von der Ultrageheimen Superspiegeldisziplin, oder wie das noch hieß:

Soweit meine 360-Grad-Videos von der Hessen Open 2016. Ich hoffe, es hat Euch gefallen. Wenn ja, dann freue ich mich über Likes, nette Kommentare und fleißiges Teilen dieses Artikels oder der jeweiligen Videos.

 

Dieser Beitrag wurde unter Zauberwürfel abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Speedcubing: 360-Grad-Videos von der Hessen Open 2016

  1. Pingback: Speedcubing: Panorama-Fotos von der Hessen Open 2016 » Rolands Zauberwürfel-Blog - freshcuber.deRolands Zauberwürfel-Blog – freshcuber.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.