Meffert’s Pocket Cube

Heute möchte ich einen wunderschönen Cube vorstellen, den “Meffert’s Pocket Cube” aus der Brainteasers-Serie von RecentToys. Den Namen “Pocket Cube” finde ich etwas unglücklich gewählt, denn auch der gewöhnliche 2×2 wird von Rubik’s als Pocket Cube bezeichnet. Mit einem 2×2 kann dieses Wunderwerk jedoch eigentlich nur von der Rückseite verwechselt werden.

Wenn man beginnt, den Meffert’s Pocket Cube zu verdrehen, merkt man schnell, dass dieser Cube ziemlich vertrackt ist. Selbst das Verdrehen ist gar nicht so einfach, denn schon nach der ersten Drehung merkt man, dass der Würfel seine Würfelform aufgibt und die verschiedenen Ebenen sich gegenseitig blockieren. Schaut man genau, dann merkt man, dass es im Prinzip ein als 2×2 getarnter 3×3 ist. Der Drehpunkt der Ebenen liegt jeweils unter dem kleinen Cube mit nur einem Sticker. Insofern erinnert Meffert’s Pocket Cube stark an den Camouflage Cube, den ich ja mal vorgestellt habe, und der ein als 3×3 getarnter 4×4 ist. So sieht Meffert’s Pocket Cube im verdrehten Zustand aus:

Vollständig gelöst habe ich den Cube noch nicht, aber immerhin habe ich ihn wieder in Würfelform bekommen; fragt mich nicht wie. 🙂

Es gibt diesen Cube nicht nur in der hier gezeigten vierfarbigen Variante, sondern auch als zweifarbige Variante, bei der die kleinen Sticker alle die gleiche Farbe haben. Den hätte ich also hiermit schon gelöst. Daher bin ich froh, dass ich mir die vierfarbige Variante gekauft habe, obwohl die andere auch seeehr schick ist.

Eigentlich sollte es auch eine sechsfarbige Variante geben, so dass auch die großen Sticker sortiert werden müssen. Also normales Farbschema eines Zauberwürfels. Vielleicht bastel ich mir den mal, wenn ich mit dem Vierfarbigen vertraut bin. Vielleicht gibt es ihn bis dahin aber auch zu kaufen. Da es Meffert’s Pocket Cube aber schon einige Jahre gibt, ist er in einigen Shops bereits ausverkauft. Wer ihn sich also holen möchte, sollte vielleicht nicht allzu lange warten.

Insgesamt bekommt das Ding von mir eine Kaufempfehlung. Das Drehgefühl ist angenehm (wenn man nicht ständig versuchen würde, blockierte Ebenen zu drehen), aber es ist natürlich kein Speedcube. Ob ich ihn jemals komplett lösen werde, weiss ich jetzt noch nicht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Kurz angetestet, Zauberwürfel abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.