Z-Perm

[Alle Perms] [A-Perm 1 und 2, E-Perm] [U-Perm 1 und 2, H-Perm, Z-Perm]
[T-Perm, J-Perm und L-Perm, R-Perm 1 und 2, F-Perm]
[V-Perm, Y-Perm, N-Perm 1 und 2] [G-Perm A und B und C und D]

Beim Z-Perm werden – ähnlich wie beim H-Perm – 4 Kantensteine der Oberseite getauscht. Diesmal jedoch nicht die gegenüber liegenden, sondern die benachbarten Kanten.

Mit etwas Phantasie kann man in der Anordnung rechts vielleicht ein Z erkennen, wenn man die beiden Pfeile als obere und untere Linie eines schräg stehenden Buchstabens interpretiert. Wie auch immer, der Zug heißt einfach so.

Im April 2021 habe ich beschlossen, hier einen anderen Algorithmus für den Z-Perm zu empfehlen. Der Neue hat zwei Vorteile: Erstens, dass er in gleicher Ausgangslage beginnt wie der weiter unten für einhändiges Cuben empfohlene Algorithmus. Und zweitens, dass er weniger U2-Drehungen hat. Ich zeige nun zuerst den Neuen, aber den Bisherigen zeige ich weiter unten auch. Wer den Z-Perm neu lernt, nimmt aber m.E. besser den neuen Algorithmus:

Um den Z-Perm auszuführen, muss man den Würfel zunächst so halten, dass die vordere Kante mit der rechten Kante tauschen soll. Dann bleibt für die hintere Kante nur noch der Tausch mit der linken Kante übrig. Hat man die Ausgangslage wie in der obigen Abbildung gezeigt, dann geht der Z-Perm so:

M‘ U‘ (M2 U‘ M2 U‘) M‘ U2 M2 (U)


Die abschließende U-Drehung braucht man natürlich nur dann, wenn die Ecken bereits vorher zu den unteren Ebenen ausgerichtet waren. Deshalb habe ich sie in Klammern gesetzt.

Hier nun der ältere Z-Perm-Algorithmus, der bis April 2021 hier empfohlen wurde, und der mit einer anderen Startposition beginnt:

Um den Z-Perm auszuführen, muss man den Würfel zunächst so halten, dass die vordere Kante mit der linken Kante tauschen soll. Dann bleibt für die hintere Kante nur noch der Tausch mit der rechten Kante übrig. Hat man die Ausgangslage wie in der Abbildung hier gezeigt, dann geht der Z-Perm so:

M2 U‘  M2 U‘  M‘ U2  M2 U2  M‘ U2


Wie beim H-Perm habe ich auch hier die U-Drehungen gegen U‘-Drehungen ausgetauscht, weil es sich schneller drehen lässt, wenn die linke Hand mithelfen darf. Allerdings ändert sich dadurch die Startposition. Wenn Ihr den Cube so haltet wie rechts gezeigt, dann müsste man
M2 U M2 U M‘ U2 M2 U2 M‘ U2 drehen.

Auch für den Z-Perm habe ich natürlich eine Version ohne M-Drehungen, beispielsweise für das Einhand-Cuben. Hierbei wird das „Z“ ebenfalls so gehalten, dass der vordere Kantenstein mit dem rechten tauscht:

R‘ U‘ R2 U (R U R‘ U‘) R U R (U‘ R U‘) R‘ U2



Die erste Klammer enthält den Sexy-Move, danach folgt drei mal R. So etwa merk ich mir den…

Für Freaks: Erkennung des Perms von 2 Seiten

Wer als Fortgeschrittener die Perms möglichst schnell ohne großes Ausrichten und Würfel-Drehen erkennen will, kann versuchen, sie schon beim Anblick von 2 Seiten zu erkennen. Näheres ist im Artikel PLL-Erkennung von 2 Seiten – eine Einführung beschrieben. So erkennt man den Z-Perm:

  • Bild 1 und 3: Ecken gelöst, beide Kanten getauscht, also 6er-Schachbrettmuster.
  • Bild 2 und 4: Ecken gelöst, keine Gegenfarben-Kante, kein 4er-Schachbrettmuster.

 

Dieser Beitrag wurde unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Z-Perm

  1. Pingback: Skewb für Anfänger und Mittelmäßige | Rolands Zauberwürfel-Blog – freshcuber.de

  2. Pingback: Nochmal 2 Side PLL Recognition | Rolands Zauberwürfel-Blog – freshcuber.de

  3. Pingback: 3x3-Zauberwürfel lösen » Rolands Zauberwürfel-Blog - freshcuber.deRolands Zauberwürfel-Blog – freshcuber.de

  4. Pingback: Sune, Sexy-Move, etc: Namen für Zugfolgen » Rolands Zauberwürfel-Blog - freshcuber.deRolands Zauberwürfel-Blog – freshcuber.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.