Meine Lösung der Mixup Skewbs 1, 2 und 3

Die drei Mixup Skewbs von MoYu sind sehr preiswerte, aber gut zu drehende Puzzles, die ich jedem Skewb-Fan wirklich empfehlen kann. Ein Video zur Lösung ist in Vorbereitung (und wird unter diesem Artikel ergänzt, sofern es was wird), aber die wichtigsten Schritte will ich zum schnellen Nachlesen hier auflisten:

Grundsätzliches

Die drei Mixup-Skewbs unterscheiden sich nur in den Kleinteilen, die zwischen Centern ausgetauscht werden können:

  • Mixup Skewb 1: Halbkreise
  • Mixup Skewb 2: Viertelkreise
  • Mixup Skewb 3: Sechstelkreise

Die Lösung gliedert sich daher in 2 bzw. 3 Schritte:

Beim Mixup Skewb 1 werden zunächst alle Center einfarbig gemacht, indem die Halbkreise auf die korrekten Seiten gebracht werden. Danach wird er wie ein ganz normaler Skewb gelöst.

Bei den Mixup Skewbs 2 und 3 werden die Viertel- bzw. Sechstelkreise zunächst zu Halbkreisen geordnet. In Schritt 2 werden diese Halbkreise dann (genau wie beim Mixup Skewb 1) auf die passenden Center gebracht. Und Schritt 3 ist dann die Lösung als Skewb.

Falls Ihr den Skewb noch nicht lösen könnt, kann ich Euch das Skewb-Anfängertutorial von Annika empfehlen. Ansonsten müssen wir für die Lösung der Mixup Skewbs Center wenden können. Aber nicht am gelösten Skewb, wie ich es kürzlich ausführlich erklärt habe. Sondern viel einfacher. Ich habe schon einmal darüber geschrieben im Artikel zum Maple Leaf Skewb. Die Verwandtschaft zu den Mixup Skewbs ist unübersehbar. Ich schildere es hier aber trotzdem noch einmal:

Center steht um 90 Grad falsch

Beim Sortieren der Halbkreise bzw. ihrer Einzelteile kommt häufig eine Situation wie abgebildet vor: Der gelbe Halbkreis soll hier an seinen Platz gebracht werden, aber er lässt sich mit normalen Skewb-Drehungen nicht so platzieren, dass er sich eindrehen lässt. Der blaue Center müsste dafür um 90 Grad gedreht werden, das geht aber auf dem Skewb so nicht.

Daher muss man anders vorgehen: Man übergibt den gelben Halbkreis mit einem Mixup Move an den benachbarten Center, hier orange.

Wie man jetzt schon sieht, muss man Orange nur noch um 180 Grad drehen, damit der gelbe Halbkreis mit einem weiteren Mixup Move in den gelben Center eingedreht werden kann. Und damit kommen wir zum nächsten Fall:

Center um 180 Grad drehen

Hier noch einmal der gleiche Zustand, nur in anderem Winkel fotografiert. Den orangen Center auf der Vorderseite um 180 Grad zu wenden, geht ganz einfach:

DL und DR

Zunächst wird die untere linke Ecke (DL = Down Left) im Uhrzeigersinn gedreht. Der orange Center kommt dabei auf die Unterseite.

Dann wird die untere rechte Ecke (DR = Down Right) ebenfalls im Uhrzeigersinn gedreht. Dabei kommt der orange Center von unten wieder nach vorne, allerdings gewendet.

Wie man sieht, steht er nun perfekt, um den gelben Halbkreis auf der Oberseite einsetzen zu können. Ich verwende mal die Notation , die ich schon beim oben verlinkten Maple Leaf Skewb vorgestellt habe:

DR+ C DR-

Also mit einem Mixup-Move (DR+ = halber Skewb Move DR) um die untere rechte Ecke den gelben Halbkreis neben seinen Platz stellen, dann (C = Circle) die Halbkreise tauschen und dann mit DR- (halber DR‘) den Skewb wieder in Form bringen.

Das Gedöns 😉 bei den Mixup Skewbs 2 und 3 wird ebenfalls mit den obigen Zügen in Position gebracht, um daraus einfarbige Halbkreise zu bilden.

Viertelkreise

Beim Mixup Skewb 2 bleibt am Ende der Sortier-Orgie gerne mal ein einzelnes vertauschtes Paar Viertelkreise übrig. Was tun?

Leider kann man es nicht wie beim 3×3-Zauberwürfel mit „Krokodil, Tiger, Adler“ lösen 😉 aber zusammen mit unserem Stubentiger habe ich hierfür ein System entwickelt, das ganz einfach ist:

Zunächst muss man den Skewb wie abgebildet vorbereiten: Das ungelöste gleichfarbige Paar steht auf der Oberseite, während auf der Vorderseite und auf der rechten Seite jeweils ein gelöstes Paar der gleichen Farbe steht. Und zwar so, dass man mit einer Drehung DR+ bzw. DR- beide gelösten Halbkreise neben den ungelösten Halbkreis bringen kann.

Und nun folgender Zug. Die Halbkreis-Drehungen (C+ und C-) macht er immer nur auf der Oberseite. Zunächst wird er vordere Halbkreis nach oben gebracht und der Kreis 1 Schritt (90 Grad) im Uhrzeigersinn gedreht. Dann der hintere (rechte) Halbkreis genauso. Und dann wieder der Vordere, diesmal aber gegen den Uhrzeigersinn. Und mit dem hinteren ebenso:

(DR+ C DR-) (DR- C DR+) (DR+ C‘ DR-) (DR- C‘ DR+)

Also „Vorne rauf, Uhrzeigersinn, hinten rauf, Uhrzeigersinn,
vorne rauf, Gegenuhrzeigersinn, hinten rauf, Gegenuhrzeigersinn“.
Oder einfach „plus, plus, minus, minus“.

Sechstelkreise

Nachdem die Katze die Viertelkreise im Mixup Skewb 2 gelöst hat, ist nun der Kater für die Sechstelkreise im Mixup Skewb 3 zuständig. Doch das Interesse ist trotz der Mauseöhrchen des Skewb nur mittelmäßig. Also erklär ich es Euch:

Wir starten mit der gleichen Grundposition: Auf der Vorderseite und auf der rechten Seite jeweils ein gelöster Halbkreis mit der gleichen Farbe wie der einfarbige, aber noch ungelöste Halbkreis auf der Oberseite. Wie vorhin, aber wie man so schön sagt, „das Gleiche in Grün“.

Mit C bzw. C‘ sind diesmal natürlich Drehungen um 60 Grad, also 1/6, im bzw. gegen den Uhrzeigersinn gemeint. Ansonsten ist auch der Algorithmus der Gleiche, wenn man das mittlere Sechstel mit dem hinteren Sechstel tauschen möchte:

(DR+ C DR-) (DR- C DR+) (DR+ C‘ DR-) (DR- C‘ DR+)

Möchte man das mittlere Sechstel mit dem vorderen Sechstel tauschen, dann kehren sich die C-Drehungen um. Also „minus, minus, plus, plus“:

(DR+ C‘ DR-) (DR- C‘ DR+) (DR+ C DR-) (DR- C DR+)

Um also die „Mauseöhrchen“ von den beiden Kater-Fotos zu lösen, muss man diese Algorithmen mehrfach anwenden. Ich würde zunächst den hinteren mit dem mittleren tauschen (Algo 1), dann den mittleren mit dem vorderen (Algo 2). Nun ist das ehemals hintere Sechstel an seinem korrekten vorderen Platz. Nun müssen lediglich die beiden anderen noch einmal mit Algo 1 getauscht werden.

Übrigens: Diese Algos für die letzten Viertelkreise bzw. Sechstelkreise lassen sich auch mehrfarbig anwenden. Natürlich sollte der ungelöste Halbkreis, auf dem getauscht werden soll, einfarbig sein, aber die beiden äußeren gelösten Halbkreise können EINE andere Farbe haben. Da jedoch zwischen ihnen Teile hin- und herwechseln, sollten sie die gleiche Farbe haben. Das macht die Vorbereitung einfacher: Man muss den ungelösten grünen Halbkreis nicht unbedingt zwischen zwei gelöste grüne Halbkreise stellen, sondern man kann an den äußeren Plätzen auch z.B. zwei rote Halbkreise nehmen.

Lösungsvideo für die Mixup Skewbs 1 bis 3

In diesem Video zeige und erkläre ich in ca. 36 Minuten die Lösung aller drei Mixup Skewbs. In der Video-Beschreibung auf Youtube findet Ihr ein Inhaltsverzeichnis, in dem Ihr direkt an die gewünschte Stelle springen könnt. Ihr dürft es aber auch komplett schauen. 😉

Und jetzt fehlt eigentlich nur noch Euer Kommentar. Gerne hier unter dem Artikel, und/oder auch gerne auf Youtube.

 

Dieser Beitrag wurde unter Zauberwürfel, Zauberwürfel-Lösungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.