FCP14: Meet the Speed – mit Hannah Minas

Gut 2 Wochen nach Episode 13 des Freshcuber-Podcasts gibt es nun die 14. Folge, entweder gleich hier oben als Mp3-Wiedergabe oder Mp3-Download, oder weiter unten als Youtube-Video. Die kurze bzw. ausführliche Episodenliste mit allen bisher erschienenen Folgen gibt es hier, ebenso die Youtube-Playlist Freshcuber-Podcast.

Auf der Podcast-Seite bzw. direkt unter freshcuber.de/feed/mp3 gibt es die Möglichkeit, den Freshcuber-Podcast kostenlos zu abonnieren. Damit kann man ihn bequem z.B. unterwegs auf dem Smartphone hören und verpasst keine neue Folge. Und nun nehmt  Euch doch bitte 40 Minuten Zeit. Viel Spaß mit Episode 14.

Shownotes Episode 14

Vielen Dank an Verena Hüttig, deren Beharrlichkeit bis zu ihrem ersten Blind-Success mich sehr beeindruckt hat, für das live auf der Hessen Open eingesprochene Intro.

Wie bereits früher angekündigt, ist vorgesehen, dass die zweite Folge jedes Monats jeweils eine Interview-Folge wird, also ohne Cubing-News, etc. Eine kleine Zugabe gibt es diesmal aber doch nach dem Interview. 🙂

Meet the Speed – mit Hannah Minas (1:30)

Interview von Anfang Juni 2019. Willem Klose spricht mit Hannah Minas über das Blindlösen des 3×3-Cubes.

Dies ist übrigens eine Premiere – das erste Interview, das ich nicht selbst geführt habe. Wer Zeit, Talent und Lust dazu hat, ein Interview für den Podcast aufzunehmen, kann mich gerne ansprechen. Dankeschön erstmal an Willem für diesen gelungenen Versuch. Wie ich weiss, hat er schon ein Zweites vorbereitet…

Tausend Cuber, ein Scramble – Teil 1 (22:25)

Den folgenden Text habe ich an einige erfolgreiche Blind-Cuber geschickt, um mal zu sehen, wie unterschiedlich die Memos für den gleichen Scramble sind. Da Gregor Billing, unser WCA-Gregulator und Interviewpartner in Folge 12, die ausführlichste Antwort geschickt hat, und da es schade wäre, diese nur in Auszügen zu senden, gibt es in dieser Episode seine Antwort, und in Folge 15 werde ich dann einen Zusammenschnitt der sonstigen Memos von anderen Cubern geben. Hier erstmal die Aufgabenstellung und der Scramble:

Eine Bitte an die Blindsolver hier: Macht doch bitte mal diesen Scramble, aber nicht in der üblichen Lage für Scrambles (weiß oben, grün vorne), sondern in DER Lage, wie Ihr den Cube beim Blind-Solven haltet. Und dann schickt mir ne WhatsApp-Sprachnachricht, was Ihr beim Memorieren denkt. Also einfach mal laut memorieren. Vielleicht kann man da noch nen kleinen Beitrag zu dem Blind-Interview in der nächsten Folge machen. Je nachdem, wie es ausfällt, mit Original-Tönen, oder ich werte es aus und erzähle dann meine Erkenntnisse.

Mein Lösungsweg ist übrigens:
Kanten: HO UC WA XD NE LJ L (13: Parity)
Ecken: CU WC BQ DF XP H

Also, bitte möglichst ausführlich erzählen, was Ihr beim Memorieren denkt: Beispielsweise “HO, also Holz”, “ah, die Ecke hatten wir schon, also neuer Cycle”, “ungerade, also R-Perm” oder wie auch immer das bei Euch abläuft.

In der nächsten Folge werden wir dann im Teil 2 von “Tausend Cuber, ein Scramble” hören, wie sich Willem, Simon, Paul, Hannah und Tobias die Lösung zu diesem Scramble merken. Wenn Du magst, kannst Du mir auch Deine Lösung per WhatsApp schicken. Wenn sie bis zum 5. Juli hier ist, hat sie gute Chancen, auch noch mit in den Beitrag aufgenommen werden zu können. Ich hoffe mal sehr, dass es nicht wirklich 1000 werden. 🙂 Meine Handynummer für WhatsApp findet Ihr im Impressum.

Das waren die Shownotes zur Episode 14 im Freshcuber-Podcast. Unten könnt Ihr gerne Eure Kommentare hinterlassen, die vielleicht in künftigen Folgen zitiert werden.

Folge 15 des Freshcuber-Podcasts wird hoffentlich in der ersten Juli-Hälfte 2019 erscheinen, und es wird wieder eine “bunte Folge” mit Cubing-News und diversen anderen Zutaten sein (auch mit Teil 2 von “Tausend Cuber, ein Scramble”). Wenn Ihr den Podcast kostenlos abonniert, werdet Ihr keine Folge verpassen.

 

Dieser Beitrag wurde unter abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to FCP14: Meet the Speed – mit Hannah Minas

  1. Paul Neumann sagt:

    Hallo Roland,
    Ich wollte zu den 3BLD Methoden noch hinzufügen:
    -U2 (Kanten)
    -TuRBo (Kanten, benutze ich)
    -Orozco (Ecken)

    U2 folgt dem Prinzip von M2, nur das man dabei statt M2 als Interchange U2 benutzt. Bei TuRBo und Orozco benutzt man Setup-Moves und wendet dann einen Commutator an. So muss man nicht alle Commutator lernen, sondern muss lediglich ein kurzes Setup (bei TuRBo aus max. zwei Zügen), um danach mit einem Commutator trotzdem wie bie 3-Style zwei Sticker zu cyceln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.