Wochenendurlaubsmitbringsel

Hier ein älterer Artikel. Das Produzieren schlecht drehender Billigwürfel sollte eigentlich verboten werden – wie auch sonstiges Wegwerfplastik (Trinkhalme, Ohrenstäbchen…) ja nun verboten werden soll. Aber vielleicht kann man mit diesem Cube ja doch noch irgendwann was anfangen. Jedenfalls schrieb ich am 13. August 2014 im alten Rolandroid-Blog:

Zum Vorbereiten weiterer Drehpuzzle-Lõsungsvideos komme ich derzeit nicht. Um aber wenigstens ab und zu was zum Thema Zauberwürfel zu posten, zeige ich nun mal meine Neuerwerbungen. Anfangen möchte ich mit diesem Billigwürfel mäßiger Qualität, den ich in Grömitz für 2 Euro gekauft habe, als wir vor einem Regenschauer in ein Geschäft geflüchtet waren:

Mehr als 2 Euro sind die meines Erachtens auch nicht wert. Um daraus einen Fotowürfel zu basteln bietet er sich aber an, denn er hat große Flächen und schmale Zwischenräume.

Dass er größer ist als ein normaler Zauberwürfel, zeigt dieses Vergleichsfoto. Mal sehen, wann ich endlich dazu komme, die Würfel mit Panoramafotos zu bekleben.

(Und diese Frage stelle ich mir knapp 4 Jahre später jetzt schon wieder…)

 

Dieser Beitrag wurde unter Cubing-Bastelstunde, Zauberwürfel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.